Kritische Submodalitäten und Glaubenssätzte

Post image of Kritische Submodalitäten und Glaubenssätzte
Coaching Technik - Die Magische Kraft 0 Kommentare

Submodalitäten sind der Stoff, aus dem unsere Realitäten gebaut sind!

Submodalitäten – Submodalität bedeutet in der Psychologie eine qualitative Untergliederung einer Erinnerung innerhalb der fünf Sinnessysteme (VAKOG).

Die  Submodalitäten bestimmen, wie intensiv eine Erfahrung in Erinnerung bleibt.

Die Kombination und Abfolge bilden die Grundbausteine des bewussten Erlebens.

Liste von Submodalitäten

Visuell (Sehen)

Bild (Foto) Dia oder Film
Schwarz/weiß oder farbig
Assoziiert oder dissoziiert
Lichteinfall
Dreidimensional oder zweidimensional
Helle und dunkle Teile
Kontrast Scharf oder unscharf
Entfernung zum Objekt
Bewegung (Art, Tempo) oder keine Bewegung

Auditiv (Hören)

Lautstärke,
Tonhöhe
Tonalität: nasal, volltönend, klangvoll, dünn oder heiser
Melodie oder monoton
Position: Woher kommen die Laute? Geräusche oder Stimmen?
Geschwindigkeit
Rhythmus

Kinästhetisch (Fühlen, spüren, berühren)

Temperatur
Feucht oder trocken
Weich oder hart
Glatt oder rau
Ort im Körper (eine Stelle oder überall)
Ruhig oder in Bewegung
Druck (innen oder außen), Kribbeln,
Intensität
Körperhaltung, Bewegung, Gestik

Olfaktorisch (Riechen)
Riecht nach, riecht wie

Gustatorisch (Schmecken)

Süß, Sauer, Würzig


Mit dem Wissen das Menschen  Informationen mit ihren fünf Sinnen aufnehmen, verarbeiten und diese  speichern können wir im Coaching arbeiten.

 

Wir können kritische Submodalitäten ermitteln und Glaubenssätze verändern.

 

Das innere Bild dieser Erfahrung können wir abfragen und damit den Glaubenssatz verändern.

 

Ansatz:
Wir können Ziele nicht erreichen wenn ein unbewusster Glaubenssatz im Weg steht.
Glaubenssätze gibt es auf verschieden neurologischen Ebenen.
Glaubenssätze haben die unschöne Tendenz, sich selber zu bestätigen:
“Sich selbst erfüllende Prophezeiungen“ .
Wir haben die Vorannahme, dass dies die einzig mögliche Realität ist.

Zum abschwächen des Glaubensatz übertragen wir die  Submodalitäten aus „Zweifelssituationen“ in den alten Glaubenssatz und bringen ihn dadurch ins Wanken und danach entmachten wir ihn mit den Submodalitäten von unwahr.

Glaubenssätze sind nicht über gute Argumente noch über Gegenbeispiele zu verändern.
Das Glaubenssystem, welches die Wahrnehmung steuert, verzerrt die Erfahrung wieder.

Realitäten sind in unserem Gehirn über unsere Sinne submodal gespeichert.


Glaubenssätze lassen sich also auch ganz einfach in unserem Sinneswahrnehmung
(vor allem visuelle Submodalitäten) verändern.


Umsetzung: Kritische Submodalitäten


Ermittle die Submodalitäten der inneren Vorstellung von
„alten Glaubenssatz“    zu den Submodalitäten von „Zweifel“?
Nachdem Du Zweifel komplett durchlaufen hast nimm noch die unterschiede von  „unwahr“? hinzu und der Glaubenssatz verliert seine Wirkung.

submodalitaeten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NLP pdf Arbeitsblatt kritische Submodalitäten.

Was andere suchen:

  • glaubenssätze
  • glaubenssätze beispiele
  • submodalitäten verändern innere wahrnehmung
0 Kommentare
Tags : , , , , , , , , , , ,

Wichtig: Bitte diesen Banner nicht Klicken!!!

Date and Dance

- Date and Dance - Ich will doch nur Flirten -

0 Kommentare

Sei der erste, der einen Kommentar hinterlässt!

Schreibe einen Kommentar

Vorheriger Artikel
«
Nächster Artikel
»